Highlights am Polarkreis – Tag 12 auf der AIDAluna

Nachdem wir heute früh erst gegen 5 Uhr in Honningsvåg abgelegt hatten, erreichten wir dennoch um 10:00 Uhr Hammerfest, die nördlichste Stadt Europas. Vom Wetter her waren es 13 Grad und ein bedeckter Himmel, wobei es leider später anfangen sollte zu regnen.

Die Anlegestelle befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der eigentlichen Innenstadt. AIDA empfiehlt hier den kostenpflichtigen Shuttle zu nutzen, da es an der Hauptstraße nicht so angenehm sei zu laufen. Der Shuttle kostet auch hier 10,- Euro pro Person, kann dafür aber ganztags beliebig oft genutzt werden. Vorab: Wir sind auf dem Rückweg gelaufen, in ganz gemäßigtem Tempo und haben ungefähr 20 Minuten von der Innenstadt bis zurück ans Schiff gebraucht.

In Hammerfest finden aktuell die Hammerfest-Tage statt, ein Stadtfest vom 15.07. bis 23.07. mit Verkaufsständen, Präsentation der hiesigen Feuerwehr und Polizei, Spaß für die Kinder und vielem mehr.

Der Shuttle hält übrigens am Eisbärenclub an wo ihr gleich auch die Touristeninformation vorfindet. Nicht weit entfernt kann man die Hammerfester Kirche besuchen in einem sehr modernen Design. Der Grund für die moderne Bauweise der Kirche als auch der restlichen Stadt ist eine der Folgen des Krieges, in der die Deutschen hier leider alles niederbrannten.

In Anlehnung an diese traurige Tatsache findet man hier auch das Wiederaufbau-Museum, nur wenige Schritte von der zuvor genannten Kirche entfernt.

Wer einen Blick über die Stadt haben möchte und natürlich aufs Schiff, der kann einen kleinen Wanderweg (35 Minuten Aufstieg) nutzen und auf den Hausberg klettern. Natürlich sollte man hier vorher die Wetterlage prüfen, denn das wechselt hier sehr schnell.

Shopping-Möglichkeiten bieten sich hier ebenfalls, mit kleinen Geschäften als auch einer Einkaufspassage.

Auf der Schiffsanleger-Seite kann dann noch die Meridiansäule bzw. Struve-Säule , benannt nach dem deutschen Astronomen Friedrich Georg Wilhelm Struve angeschaut werden. Etwas höher gelegen sogar, wodurch man auch von dieser Stelle einen guten Blick aufs Schiff hat.

Unsere Kellner berichteten heute früh dann auch noch dass ein Wal direkt im Hafen am Schiff vorbei schwamm und zeigten uns entsprechende beeindruckende Fotos. Leider haben wir dann am Tage keinen selbst sichten können.

Soeben laufen wir aus Hammerfest aus, pünktlich um 17 Uhr. Nächstes Ziel ist morgen Tromsø!

[unbezahlte Werbung wegen Markennennung / -erkennung]